Über die heil­same Wir­kung, sich auf den Weg der Selbst­er­kennt­nis zu bege­ben

Es ist leich­ter für uns Men­schen, ein erfüll­tes Leben zu füh­ren, wenn wir dem Leben einen Sinn geben kön­nen. Nichts ist demo­ti­vie­ren­der und macht uns damit anfäl­li­ger für gesund­heit­li­che Pro­bleme als das Gefühl der Sinn­lo­sig­keit. Dem­nach ist es gesund­heits­er­hal­tend, sich auf den Weg der Selbst­er­kennt­nis zu bege­ben. Die Astro­lo­gie ist ein wun­der­ba­res Hilfs­mit­tel dazu

Es ist leich­ter für uns Men­schen, ein erfüll­tes Leben zu füh­ren, wenn wir dem Leben einen Sinn geben kön­nen. Nichts ist demo­ti­vie­ren­der und macht uns damit anfäl­li­ger für gesund­heit­li­che Pro­bleme als das Gefühl der Sinn­lo­sig­keit. Geht man davon aus, dass der Mensch als eine Ein­heit aus Kör­per, Geist und Seele exis­tiert, füh­ren Dis­har­mo­nien auf der men­ta­len oder emo­tio­na­len Ebene zu Milieu­ve­r­än­de­run­gen im kör­per­li­chen Bereich, was den all­ge­gen­wär­ti­gen Mikro­ben die Mög­lich­keit gibt, sich unver­hält­nis­mä­ßig zu ver­meh­ren und einen Krank­heits­zu­stand ent­ste­hen zu las­sen. Es ist dem­nach gesund­heits­er­hal­tend, sich auf den Weg der Selbst­er­kennt­nis zu bege­ben. Die Astro­lo­gie ist ein wun­der­ba­res Mit­tel, das "Pro­vi­ant­körb­chen" auf­zu­kno­ten und fest­zu­stel­len, was für brauch­bare Sachen für einen bereit­lie­gen.

Ein Geburts­horo­skop ist ein Sym­bol für die Anla­gen eines Men­schen – ein Spie­gel für die innere Wesens­be­schaf­fen­heit. Es gibt Aus­kunft über Eigen­schaf­ten, Inter­es­sen, Wesens­züge, beson­dere Fähig­kei­ten, beruf­li­che Nei­gun­gen und per­sön­li­che Ziele. Anhand einer Horo­sko­pana­lyse kann man fest­stel­len, wo die Stär­ken eines Men­schen lie­gen. Das Ziel einer astro­lo­gi­schen Bera­tung liegt darin, die Fähig­kei­ten eines Men­schen bewusst in ihrer gan­zen Viel­falt auf­zu­zei­gen, damit er sein Poten­tial opti­mal nut­zen kann. Die Astro­lo­gie ermög­licht auf wun­der­bare Weise, anhand der Pla­ne­ten als Reprä­sen­tan­ten der Prin­zi­pien die inne­ren Bil­der mensch­li­cher Per­sön­lich­kei­ten zu erfas­sen, sie bewusst zu machen und so bes­ser in All­tag und Beruf nut­zen zu kön­nen.
Jedes Tier­kreis­zei­chen und jeder Pla­net sym­bo­li­siert bestimmte Qua­li­tä­ten, die man leben oder brach­lie­gen las­sen kann. Es kommt vor, dass sich nicht genutzte Fähig­kei­ten in einer nega­ti­ven Ver­zer­rung "rächen", wie z.B. der legen­däre "Putz­fim­mel" der Jung­frau. Hin­ter dem Prin­zip der Jung­frau steht die Fähig­keit, eine Balance zwi­schen der indi­vi­du­el­len Selbst­ver­wirk­li­chung und den Erfor­der­nis­sen der Umwelt her­zu­stel­len. Dazu ist sie mit einer guten Beob­ach­tungs­gabe und Ana­ly­se­fä­hig­keit aus­ge­stat­tet. Sie spürt sehr genau, wenn etwas nicht echt ist. Wenn diese Sen­si­bi­li­tät nicht bewusst gelebt und gebraucht wird, besteht die Gefahr, den inne­ren (see­li­schen) Rei­ni­gungs­pro­zess nach außen zu ver­la­gern. Wer­den die Qua­li­tä­ten hin­ge­gen erkannt und bewusst ein­ge­setzt, bleibt der "Putz­fim­mel" erspart.

Ein Geburts­horo­skop ist eine Pho­to­gra­phie in den Ster­nen­him­mel von dem Ort und zu dem Zeit­punkt, an dem ein Mensch gebo­ren wird. Es ist der Weg­wei­ser für den jewei­li­gen Lebens­plan eines Men­schen. Zusätz­lich zu der Horo­sko­pana­lyse gibt es noch die Mög­lich­keit, Tran­site zu deu­ten. Tran­site zei­gen, wo sich die lau­fen­den Pla­ne­ten im Ver­hält­nis zu den Geburts­kon­stel­la­tio­nen befin­den und sind als Kom­pass ein­zu­set­zen, denn sie geben Aus­kunft über die aktu­elle The­men­si­tua­tion im Leben eines Men­schen. So wie das Geburts­horo­skop zeigt, um wel­chen Samen es sich han­delt, zei­gen Tran­site Chan­cen für Ver­än­de­run­gen auf dem Weg zum end­gül­ti­gen Ziel. Aus die­ser Sicht hat alles, was geschieht, einen tie­fe­ren Sinn, auch wenn wir ihn auf den ers­ten Blick nicht erken­nen. So kön­nen Kon­flikte z.B. dazu die­nen, bestimmte Cha­rak­ter­ei­gen­schaf­ten zu ent­wi­ckeln, denn Pro­bleme sind in ers­ter Linie "Pro-bleme" und keine "Contra-bleme": Nut­zen wir sie als Ent­wick­lungs­hil­fen. Anhand von Tran­si­ten lässt sich erken­nen, wel­che Teile der Per­sön­lich­keit im Moment inte­griert, erforscht oder ver­än­dert wer­den kön­nen. Tran­site sym­bo­li­sie­ren, wofür die Zeit am bes­ten geeig­net ist.

Mit Hilfe astro­lo­gi­scher Deu­tungs­kennt­nisse kön­nen indi­vi­du­elle Bega­bun­gen erkannt wer­den. Da Astro­lo­gie als Schul­fach gegen­wär­tig wohl eine Illu­sion bleibt, kann ich Eltern nur emp­feh­len, ihren Kin­dern spä­tes­tens zum Schul­ab­schluss einen Ein­blick in ihr Horo­skop zu ermög­li­chen, um vor­han­de­nes Poten­tial zu nut­zen und even­tu­elle Umwege zu ver­mei­den. Grund­sätz­lich ist es für eine Eltern-Kind-Beziehung sicher sinn­voll, wenn die Eltern etwas über die Ver­an­la­gun­gen des Kin­des wis­sen. Das betrifft nicht nur Ent­schei­dun­gen für das spä­tere Berufs­bild, son­dern ebenso The­men im zwi­schen­mensch­li­chen Bereich. Im Nor­mal­fall wol­len Eltern für ihre Kin­der das Beste. Dabei ist es das Nahe­lie­gendste, von sich auf andere zu schlie­ßen. Es fällt uns schwer zu erken­nen und zu ver­ste­hen, dass andere Men­schen anders gela­gerte Bedürf­nisse haben. So muss z.B. ein Mäd­chen mit einem Mond im 12. Haus die Mög­lich­keit haben, sich zurück­zu­zie­hen und alleine sein zu kön­nen. Für eine Mut­ter mit einem Mond im 3. oder 7. Haus ist der Kon­takt mit ande­ren Men­schen dage­gen ganz wich­tig. Ihr Bedürf­nis nach Rück­zug ist nicht sehr stark aus­ge­prägt, so dass sie das Ver­hal­ten ihrer Toch­ter schwer oder gar nicht nach­voll­zie­hen kann. Die Astro­lo­gie bie­tet die Mög­lich­keit, Per­sön­lich­keits­struk­tu­ren zu erken­nen und im nächs­ten Schritt even­tu­ell bes­ser zu nut­zen. Wenn diese Mut­ter ihr Kind immer wie­der in kom­mu­ni­ka­tive Situa­tio­nen manö­vriert, damit sie nicht ver­ein­samt, tut sie ihr damit nichts Gutes, auch wenn sie in guter Absicht gehan­delt hat. Wenn sie aller­dings weiß, wie wich­tig für ihre Toch­ter Zei­ten der Ein­sam­keit sind, kann sie ihr diese Zei­ten in Ruhe zur Ver­fü­gung stel­len. Auch bei poten­ti­el­len Kon­flik­ten auf­grund von unter­schied­li­chen Gene­ra­ti­ons­the­men ist ein Blick in die ver­schie­de­nen Horo­skope hilf­reich.

So wie das Wis­sen um bestimmte Ver­an­la­gun­gen bei einem Eltern-Kind-Verhältnis ent­span­nend wirkt, so lässt sich die Astro­lo­gie auch bei Part­ner­schafts­kon­flik­ten als Werk­zeug zur bes­se­ren Ver­stän­di­gung nut­zen. Im Grunde kann man alle zwi­schen­mensch­li­chen Ver­hält­nisse, ob mit Freun­den, Chefs oder Nach­barn, mit Hilfe von Horo­sko­pin­ter­pre­ta­tio­nen erhel­len. Doch zual­ler­erst ist ein Horo­skop ein sehr effek­ti­ves Mit­tel zur Selbst­er­kennt­nis.

Enveda.de hat für Lieferung, Warenqualität und Kundenservice die Note "Sehr gut" (4.8 von 5.00) durch 22 Trusted Shops-Bewertungen erhalten.