Info­Netz­werk Natür­li­che Heil­wei­sen
Jeder­zeit aktu­ell infor­miert sein, neu­tral und indi­vi­du­ell

Mar­git Hoff­mann ist Grün­de­rin des Info­Netz­wer­kes Natür­li­che Heil­wei­sen. Im fol­gen­den Inter­view erläu­tert sie, um wel­ches Ange­bot es sich dabei han­delt und lädt alle Leser herz­lich ein, davon Gebrauch zu machen – was immer auch ihre Anlie­gen sein mögen.

Inte­gra­les: Mar­git, magst Du uns von Eurem Info­Netz­werk Natür­li­che Heil­wei­sen erzäh­len?
Mar­git Hoff­mann: Mit Ver­gnü­gen! Es ist ganz ein­fach. Also neh­men wir an, Du hast ein Pro­blem, mei­net­we­gen in der Part­ner­schaft oder Du fin­dest über­haupt keine Part­ne­rin, obwohl Du Dir eine wünscht, Du hast Angst, z.B. vor Frö­schen oder vor Men­schen, Du kannst nicht rich­tig lesen, obwohl Du es ler­nen willst und Dir alle erdenk­li­che Mühe gibst, Du kannst kein Blut sehen, ohne in Panik zu gera­ten, man sagt Dir, Du hast eine unheil­bare Krank­heit, aber Du bist damit nicht ein­ver­stan­den, oder Du hast den Tod akzep­tiert, aber Du hast Angst vor dem Ster­ben. Viel­leicht macht Dein Kind Dir Sor­gen, es wächst nicht rich­tig oder hat Schwie­rig­kei­ten beim Ler­nen oder hat eine Ange­wohn­heit, die es zu zer­stö­ren droht oder Dich ein­fach nur stört, oder was auch immer es sein mag, Du brauchst Hilfe und zwar jetzt. Und ganz egal, ob das nun für jemand ande­res eine Baga­telle ist oder etwas Schwer­wie­gen­des, für Dich ist diese Sache im Moment das Wich­tigste und genauso gehen wir, meine Mit­ar­bei­ter und ich, damit um.
Nun gehe ich davon aus, dass Du die geis­ti­gen Zusam­men­hänge kennst, und damit ist Dir natür­lich auch klar (und davon gehe ich bei Dei­nem Leser­kreis eben­falls aus), dass all diese Dinge, von denen Du glaubst, dass sie nicht zu Dir gehö­ren, eine bestimmte Ursa­che (oder auch meh­rere) haben müs­sen, die auf der geis­ti­gen Ebene zu fin­den sind. Das kann zum Einen fal­sches Ver­hal­ten sein, Ent­schei­dun­gen, Gewohn­hei­ten etc., die Dei­nem Wesen, Dei­ner Seele gar nicht ent­spre­chen oder das kön­nen Erfah­run­gen sein, die Deine Seele in irgend­ei­ner Weise geprägt oder beein­druckt haben. Ob Du diese Erfah­run­gen nun in die­sem Leben, in der prä­na­ta­len Phase oder davor in einem Dei­ner frü­he­ren Leben gemacht hast, spielt dabei keine Rolle. Auf jeden Fall sind es trau­ma­ti­sche Erleb­nisse gewe­sen, die heute in einer Situa­tion, die Dich unbe­wusst daran erin­nert, die­sel­ben Stress­re­ak­tio­nen von damals her­vor­brin­gen.

Und wenn kör­per­li­che Schä­den die Folge waren von Dei­nem trau­ma­ti­schen Erleb­nis, dann ist es sehr wahr­schein­lich, dass Du diese auch heute wie­der hast, selbst wenn sie heute durch einen Unfall ver­ur­sacht wer­den. Du SELBST bedienst Dich ver­schie­de­ner Umstände, die Du in Dein Leben ziehst oder kör­per­li­cher Leiden/Symptome, und gibst Dir, der Per­son, mit der Du Dich jetzt iden­ti­fi­zierst, damit die Chance, zu erken­nen, wer Du in Wahr­heit bist, wenn Du Dir die­ser Zusam­men­hänge bewusst wirst. Du erkennst dabei, dass Du der Schöp­fer Dei­ner eige­nen Rea­li­tät bist und das ist ein sehr bedeu­ten­des, wun­der­ba­res Ereig­nis für Dich. Du wirst gewahr, dass Du alles selbst ver­ur­sacht hast, selbst das trau­ma­ti­sche Erleb­nis von damals, und dass du Dir alles wei­tere auch ver­ur­sachst, nur dass Du von jetzt ab bewusst ent­schei­dest, was Du ver­ur­sa­chen willst. All diese "wid­ri­gen Umstände" oder "Krank­hei­ten", wie wir sie nen­nen, sind Chan­cen für uns, uns unse­rer Mög­lich­kei­ten, unse­res eige­nen Poten­ti­als und unse­res wah­ren Seins bewusst zu wer­den.
Das klingt viel­leicht alles zu ein­fach oder zu abs­trakt, des­halb will ich ein Bei­spiel brin­gen, woran wir erken­nen, dass es wirk­lich auch so ein­fach ist. Und das eine will ich auch gleich vor­aus schi­cken, die wirk­lich guten, hilf­rei­chen Dinge sind immer ein­fach, denn die Schöp­fung ist genial. Nur die Men­schen haben vie­les so kom­pli­ziert gemacht und damit andere unnö­tig von sich abhän­gig gemacht.

Ich bekam es gerade vor ein paar Tagen erzählt von einem unse­rer Synergetik-Therapeuten und es geht um einen Kli­en­ten, der immer unter ekli­gem Mund­ge­ruch litt und auch immer Magen­pro­bleme hatte. Ihr gemein­sa­mer Weg, die Ursa­chen zu ergrün­den, führte sie in eines sei­ner Leben, in dem er als Bauer sein Feld bestellte. Es zog eine Horde von Räu­bern vor­bei, die ihn fes­sel­ten, ihn einen Trich­ter in den Hals scho­ben und ihn mit Jau­che voll pump­ten, bis er platzte. Der Kli­ent ist sich des Zusam­men­han­ges bewusst gewor­den, sie lös­ten die Ursa­che auf und seine Magen­be­schwer­den und auch sein Mund­ge­ruch ver­ab­schie­de­ten sich nach weni­gen Tagen. Ich selbst bin unter ande­rem aus­ge­bil­dete Rück­füh­rungs­the­ra­peu­tin und habe im Zuge mei­ner dama­li­gen the­ra­peu­ti­schen Tätig­keit viele Ereig­nisse in frü­he­ren Leben gese­hen, die Ursa­chen für heu­tige Beschwer­den der Men­schen waren, die sich mit der Erkennt­nis die­ses Zusam­men­han­ges und dem Auf­lö­sen der Ursa­che ver­ab­schie­den konn­ten. Des­halb weiß ich, wovon ich hier spre­che.
Für viele Pro­bleme reicht es aus, diese geis­tige Ursa­che zu fin­den, die ja wie gesagt auch ein Fehl­ver­hal­ten sein kann, irgend­et­was, was ich tue, was mir SELBST (und damit meine ich immer das unsterb­li­che Wesen) gar nicht ent­spricht. Ich habe die­ses Fehl­ver­hal­ten ja nur, weil ich mir mei­ner selbst, also dem, was ich tat­säch­lich wirk­lich bin, gar nicht bewusst bin. Und ich kann es ab sofort ändern, wenn ich mir des­sen wie­der bewusst werde. Und für Kin­der hat die Schöp­fung genia­ler­weise auch Metho­den in petto, mit denen man trau­ma­ti­sche Ursa­chen direkt und ganz ein­fach auch über den Kör­per auf­lö­sen kann und sich damit trotz­dem gleich­zei­tig das Bewusst­sein ent­spre­chend ent­wi­ckelt. Natür­lich kön­nen diese Mög­lich­kei­ten auch Erwach­sene wahr­neh­men, wenn sie für mög­lich hal­ten, dass das so ein­fach geht, dann ist das ihr Weg. Wenn der Ver­fall des Kör­pers aber schon sehr weit fort­ge­schrit­ten ist, dann tust Du gut daran, auch dei­nen Kör­per, also diese phy­si­sche Ebene, so gut es geht zu unter­stüt­zen.
Das ver­kehr­teste wäre hier, die Sym­ptome weg­zu­neh­men, obwohl das natür­lich die meis­ten Men­schen tun. Die sind es ja gerade, die mir die wert­vol­len Hin­weise auf die Ursa­chen geben kön­nen, und zwar ziem­lich prä­zise sogar, wenn man sie zu deu­ten ver­steht.
Nein, es geht darum, dem Kör­per so schnell wie mög­lich die äuße­ren, phy­si­schen Ursa­chen zu neh­men, die ich mir mit der geis­ti­gen Ursa­che natür­lich auch her­bei­ge­zo­gen habe, und ihn schnells­tens wie­der auf­zu­bauen, seine Selbst­hei­lungs­kräfte zu akti­vie­ren und ihm zu geben, was er jetzt kon­kret braucht.
Und das sieht bei jedem Men­schen ver­schie­den aus. Des­halb kann ich auch nicht ein­fach pau­schal sagen, für das Pro­blem hilft gene­rell das und das, das wäre viel­leicht aus­rei­chend wenn wir keine Indi­vi­duen wären, aber dann könnte das Netz­werk auch ein­fa­cher gestal­tet sein.
Es geht darum, ein Ange­bot zu unter­brei­ten an ver­schie­de­nen Mög­lich­kei­ten, die bei die­sem bestimm­ten Pro­blem nach­weis­lich Hilfe bie­ten kön­nen, aber wel­che von denen zu Dir passt, ent­schei­dest Du selbst. Und das spürst Du auch, das eine sagt Dir eher zu als das andere und fast immer gibt es meh­rere Mög­lich­kei­ten. Ich unter­breite immer Vor­schläge für die phy­si­sche Ebene, also um Dei­nen Kör­per zu unter­stüt­zen und glei­cher­ma­ßen auch für die geis­tige, damit Du an die Ursa­chen heran kom­men und damit auch eine schnelle und dau­er­hafte Wende im Gesche­hen her­bei­füh­ren kannst. Und Du bekommst alles schrift­lich, kurz und ver­ständ­lich, damit Du in Ruhe alles ver­ste­hen und prü­fen kannst, was zu Dir passt. Wenn Du Dich nun für eine oder auch meh­rere der Metho­den erwär­men kannst und sagst, das will ich machen, dann suchen wir Dir aus unse­rer Daten­bank, die ich zum unkom­pli­zier­ten Abruf der jeweils pas­sen­den Infor­ma­tio­nen ent­wi­ckelt habe, den­je­ni­gen her­aus, der die Methode aus­übt und Dei­nem Wohn­ort am nächs­ten liegt. Han­delt es sich um eine reine Selbst­hil­fe­maß­nahme, ein Haus­mit­tel oder der­glei­chen, dann geben wir Dir die Quelle an, wo Du es erhal­ten kannst, in bes­ter Qua­li­tät ver­steht sich, damit Du nicht gleich wie­der das nächste Pro­blem hast. Die Kos­ten für die Beant­wor­tung der Anfra­gen lie­gen im Moment bei 25,- DM pro Erkrankung/Problem. Alle wei­te­ren Infor­ma­tio­nen, die sich dar­aus erge­ben, wie, wel­cher The­ra­peut macht das und das und wo bekomme ich die­ses oder jenes sind dann für Dich kos­ten­frei.

Inte­gra­les: Das ist nicht viel, wie finan­ziert Ihr Euch denn? Da steckt doch eine Unmenge an Arbeit und Enga­ge­ment drin. Wenn ich allein schon an diese umfang­rei­che Daten­bank denke, die muss ja erst mal gefüt­tert und stän­dig aktua­li­siert wer­den. Und die gan­zen Recher­chen, die dahin­ter­ste­cken, ich weiß ja, wie gründ­lich Du ran­gehst, bevor Du eine Infor­ma­tion über­haupt wei­ter­gibst. Du berei­test ja alles auch noch so auf, dass es über­sicht­lich ist und für jeden gut ver­ständ­lich.

Mar­git Hoff­mann: Ja sicher, anders macht es ja auch kei­nen Sinn. Ich muss ers­tens von der Methode über­zeugt sein und das errei­che ich am bes­ten durch eige­nes Erle­ben, wo mög­lich, und durch die Befra­gung von Men­schen, die diese ange­wen­det haben und The­ra­peu­ten, die damit arbei­ten. Dann bereite ich alle Infor­ma­tio­nen so auf, dass sie für jeden gut ver­ständ­lich sind, aber nur das Not­wen­digste zum schnel­len Ein­stieg ent­hal­ten. Das ist wich­tig, damit Du schnell erken­nen kannst, was davon zu Dir passt, wel­chen Weg Du gehen willst.
Zu Dei­ner Frage mit den Finan­zen. Wir erhal­ten För­der­bei­träge von ver­schie­de­nen Men­schen, die unser Netz­werk nut­zen und schät­zen. Aber das meiste ist immer noch Eigen­in­itia­tive und ehren­amt­li­che Tätig­keit, sehr liebe Men­schen unter­stüt­zen mich, ohne diese würde es noch lange nicht so weit sein. Unsere Bemü­hun­gen gehen natür­lich dahin, dass ich das Netz­werk sel­ber tra­gen kann und sich unsere Mög­lich­kei­ten, wei­te­res für unsere Nut­zer zu erschlie­ßen und auch weit mehr Nut­zer zu errei­chen, ver­bes­sern.

Ich habe viel Freude an die­ser Arbeit und das ist die Haupt­sa­che für mich. Es macht mir gro­ßen Spaß zu erle­ben, wie selbst Men­schen sich, ihren Kör­per und ihr gan­zes Leben zum Posi­ti­ven ver­än­dern kön­nen, die an Hil­fen schon gar nicht mehr glau­ben konn­ten. Es gibt immer einen Weg, für jeden, und ich helfe jedem, der es will, ihn zu fin­den, mit Freu­den. Ich hatte selbst sol­che Hilfe ein­mal bit­ter nötig und ich hatte das Glück, jeman­den zu ken­nen, der mir einen Aus­weg zei­gen konnte, wofür ich unend­lich dank­bar bin. Jetzt kann ich denen, die von uns wis­sen, diese Hilfe sein und des­halb danke ich Dir für die Gele­gen­heit, uns hier vor­stel­len zu dür­fen und lade jeden Dei­ner Leser herz­lich ein, davon Gebrauch zu machen, was immer auch sein Anlie­gen sein mag. Unsere Gesund­heits­hel­fer sind haupt­säch­lich in Deutsch­land, ver­ein­zelt auch in angren­zen­den oder ent­fern­te­ren Län­dern ver­tre­ten. Und unser Netz­werk kann jeder nut­zen, der will, ob Gesund­heits­hel­fer, so nen­nen wir alle die­je­ni­gen, die Hilfe geben und in mei­nem Sinne arbei­ten, oder ob Hil­fe­su­chen­der.

Kon­takt:

Mar­git Hoff­mann
Simon-Stevinweg 27
NL-6827 BS Arn­hem

Tel.: 0031–26-36 84 885
Fax: 0031–26-36 84 886
oder für Deutsch­land:
Tel.: 0180–55 88 900
Fax: 0180–55 88 909

Email: BrennpunktNE@t-online.de

Enveda.de hat für Lieferung, Warenqualität und Kundenservice die Note "Sehr gut" (4.77 von 5.00) durch 22 Trusted Shops-Bewertungen erhalten.