Ener­gie– und Kör­per­be­wusst­sein

Krank­heit und Leid sind Aus­druck eines Bewusst­seins, wel­ches noch lernt, sich und die Welt zu ver­ste­hen. Krank­heit auf der psy­chi­schen und phy­si­schen Ebene ist in ers­ter Linie blo­ckier­ter Ener­gie­fluss, ein Ungleich­ge­wicht oder auch Abwe­sen­heit von Ener­gie.

Eine trans­for­ma­to­ri­sche Mög­lich­keit zur Selbst­ent­fal­tung Die Zeit ist gekom­men, neue Erfah­run­gen als indi­vi­du­el­ler Mensch und als Kol­lek­tiv in unse­rem Bewusst­sein und dem unend­li­chen Aus­druck des Lebens zuzu­las­sen.

Uns und andere als "Energie-Wesen" wahr­zu­neh­men, Zusam­men­hänge zu ver­ste­hen und von Liebe getra­gen Ener­gien zu trans­for­mie­ren, ist ein wei­te­rer Schritt in der Evo­lu­tion der Mensch­heit und des Lebens.

Krank­heit und Leid, auf wel­cher Ebene auch immer, sind Aus­druck eines Bewusst­seins, wel­ches noch lernt, sich und die Welt zu ver­ste­hen. Solange wir Men­schen uns in unse­rem Kör­per befin­den, wer­den wir immer wie­der mit her­aus­for­dern­den Zustän­den unter­schied­lichs­ter Art kon­fron­tiert. Diese wol­len ange­nom­men wer­den, ob sie nun im Berufs– oder Pri­vat­le­ben auf­tau­chen. Es gibt die unter­schied­lichs­ten Arten mit ihnen umzu­ge­hen. Ich habe für mich die Mög­lich­keit des Ener­gie– und Kör­per­be­wusst­seins gefun­den und gebe die­ses Wis­sen gerne wei­ter.

Alles ist Ener­gie, alles ist Schwin­gung. Selbst ein Stein hat seine ihm eigene Fre­quenz oder Aus­strah­lung. Krank­heit auf der psy­chi­schen und phy­si­schen Ebene ist in ers­ter Linie blo­ckier­ter Ener­gie­fluss, ein Ungleich­ge­wicht oder auch Abwe­sen­heit von Ener­gie.

Wir sind umge­ben und durch­drun­gen von einem Meer aus Schwin­gung, Far­ben und Tönen. Wenn wir uns die­ser Erkennt­nis öff­nen, haben wir die Mög­lich­keit, diese "Dinge" wahr­zu­neh­men und durch lie­bende, offene Inten­tion auf viel­fäl­tige Weise zu nut­zen.

Der Mensch hört nicht an sei­nen Kör­per­gren­zen auf. Jeder von uns kennt z.B. das Gefühl beob­ach­tet zu wer­den oder mit trau­ri­gen oder wüten­den Men­schen in Kon­takt zu kom­men. Wir brau­chen also den ande­ren nicht zu berüh­ren, um ihn zu füh­len oder ihn zu beein­flus­sen. Seine Aus­strah­lung bzw. Aura umspannt den Men­schen oft meh­rere Meter weit.

Der mensch­li­che Kör­per hat sie­ben haupt­säch­li­che Ener­gietore, land­läu­fig auch Cha­kren genannt. Sie wir­ken zum Teil wie Anten­nen, zum ande­ren Teil wie Sen­der, mit denen wir mit der fein­stoff­li­chen und mate­ri­el­len Welt in Ver­bin­dung tre­ten. Sind diese Tore mehr oder weni­ger geschlos­sen, fehlt uns z.B. Lebens­en­er­gie oder unser Selbst­aus­druck ist behin­dert.

Mit Hilfe von unter­schied­li­chen, ein­fa­chen "Tech­ni­ken" ist es mir mög­lich, den Kli­en­ten auf indi­vi­du­elle Weise wäh­rend einer zwei­stün­di­gen Sit­zung wie­der an die Ener­gie anzu­schlie­ßen. Dabei tritt eine Ent­span­nungs­phase in den unter­schied­li­chen Kör­pern des Kli­en­ten ein. Blo­ckie­rende Ener­gien las­sen sich umwan­deln oder ent­fer­nen und der Kör­per, das Wesen in sei­ner Ganz­heit, erin­nert sich an sei­nen natür­li­chen Rhyth­mus. Die Selbst­hei­lungs­kräfte kön­nen tätig wer­den und wenn sie nicht wie­der mit alten Mus­tern und Glau­bens­sät­zen blo­ckiert wer­den, ist ein Ent­fal­tungs­schritt mög­lich. Par­al­lel zu die­ser ener­ge­ti­schen und kör­per­li­chen Klä­rung biete ich fol­ge­rich­tig men­tale und emo­tio­nale Klä­rung an.

Ziel der gemein­schaft­li­chen Inter­ven­tion ist eine selbst­ver­ant­wort­li­che und bewuss­tere Hal­tung des Kli­en­ten. Die­ser hat nach eini­gen Sit­zun­gen soviel Wis­sen und Erfah­rung erwor­ben, dass er sich selbst hel­fen kann.

Hier schließe ich meine Vision einer Medi­zin der Zukunft an. Diese wird eine Schwin­gungs­me­di­zin sein. Sie kann sich in unter­schied­lichs­ter Form aus­drü­cken. Viele von uns ken­nen die Arbeit mit Klang, Bach­blü­ten, Far­ben, Ener­gie, Reso­nanz­the­ra­pie usw. Mein Wunsch ist es, auf dem Gebiet der Gesund­heits­für­sorge neue Umgangs­for­men zwi­schen den ein­zel­nen Dis­zi­pli­nen und Ebe­nen zu leben. Schul­me­di­zin und Alter­na­tiv­me­di­zin über­win­den ihre Berüh­rungs­ängste. In Netz­wer­ken ohne Kon­kur­renz­angst ergän­zen sich die Wis­sen­den und Prak­ti­zie­ren­den gegen­sei­tig. Die Prio­ri­tät liegt auf einer selbst­ver­ant­wort­li­chen, ganz­heit­li­chen und vor allen Din­gen lie­be­vol­len Ein­stel­lung.

Enveda.de hat für Lieferung, Warenqualität und Kundenservice die Note "Sehr gut" (4.8 von 5.00) durch 22 Trusted Shops-Bewertungen erhalten.