Die Ange­wandte Kine­sio­lo­gie

Die Ange­wandte Kine­sio­lo­gie ist eine all­ge­meine Bezeich­nung für zahl­rei­che Metho­den, die Aus­kunft über unse­ren Kör­per und sei­nen Gesund­heits­zu­stand geben kön­nen. Alle Metho­den bedie­nen sich des Mus­kel­tests. Der Mus­kel­tonus ist als Indi­ka­tor für gesund­heit­li­che und see­li­sche Zustände her­vor­ra­gend geeig­net.

Der Name geht zurück auf das grie­chi­sche Wort für Bewe­gung. In der Medi­zin steht Kine­sio­lo­gie für Bewe­gungs­lehre und Unter­su­chung der Mus­keln. "Ange­wandte Kine­sio­lo­gie" (AK) ist eine recht junge Methode zum Son­die­ren und Aus­glei­chen bzw. Kor­ri­gie­ren des ener­ge­ti­schen Zustan­des des mensch­li­chen Orga­nis­mus.

Die AK macht sich ein sehr prä­zi­ses und ein­fa­ches kör­per­ei­ge­nes Rück­mel­de­sys­tem zunutze. Des­sen Ent­de­ckung geht zurück auf Erfah­run­gen und Unter­su­chun­gen des ame­ri­ka­ni­schen Chi­ro­prak­ti­kers Dr. George Goodhe­art. Er beob­ach­tete, dass sich phy­si­sche und psy­chi­sche Vor­gänge im Men­schen auch im Funk­ti­ons­zu­stand sei­ner Mus­keln spie­geln. Dar­auf­hin ent­wi­ckelte er 1964 ein Test­ver­fah­ren, das diese Mus­kel­funk­tion ohne Zuhil­fe­nahme von Appa­ra­ten erfasst: den Mus­kel­test.

Die AK ist eine all­ge­meine Bezeich­nung für zahl­rei­che Metho­den, die Aus­kunft über unse­ren Kör­per und sei­nen Gesund­heits­zu­stand geben kön­nen. Alle Metho­den bedie­nen sich des Mus­kel­tests. Der Mus­kel­tonus ist als Indi­ka­tor für gesund­heit­li­che und see­li­sche Zustände her­vor­ra­gend geeig­net.

Die AK geht von der Annahme aus, dass der mensch­li­che Orga­nis­mus selbst am bes­ten weiß, was gut für ihn ist, was ihm fehlt oder ihn stört. Über das Feed­back­sys­tem des Mus­kel­tests kann man den Kör­per auf ein­fa­che Art direkt befra­gen. Sol­che Fra­gen kön­nen etwa sein: "Soll ein bestimm­ter Aku­punk­tur– oder Reflex­punkt behan­delt wer­den? Ist eine bestimmte Blü­ten­es­senz, ein homöo­pa­thi­sches Mit­tel, ein Nah­rungs­mit­tel für den Betrof­fe­nen beson­ders hilf­reich?" usw.

Kör­per­hal­tungs­pro­bleme und ihre Kon­se­quen­zen kön­nen aus­fin­dig gemacht wer­den. Eine fal­sche oder unaus­ge­gli­chene Kör­per­hal­tung kann zu Schmer­zen und Schlaf­stö­run­gen füh­ren. Die kör­per­li­chen Sym­ptome wie­derum kön­nen psy­chi­sche Stö­run­gen ver­ur­sa­chen. Der größte Vor­teil der AK liegt darin, dass sie dem Kör­per erlaubt, unmit­tel­bar mit­zu­tei­len, was zur Behe­bung eines bestimm­ten Pro­blems getan wer­den kann.

So wird sicher­ge­stellt, dass nur die jeweils ange­mes­se­nen, vom Kör­per gefor­der­ten und akzep­tier­ten Maß­nah­men ergrif­fen wer­den; der Kör­per gibt vor, was wann wo und in wel­cher Rei­hen­folge getan wer­den soll.

Mit Hilfe des Mus­kel­tes­tens las­sen sich "maß­ge­schnei­derte" The­ra­pie­wege ent­wi­ckeln und kür­zere Behand­lungs­zei­ten errei­chen.
Die Anwen­der kine­sio­lo­gi­scher Tech­ni­ken respek­tie­ren die Auto­ri­tät, Inte­gri­tät und Ent­schei­dungs­frei­heit des ande­ren.

Das Ziel unse­rer Balan­cen ist es, die kör­per­ei­gene Feed­back­schleife zu nut­zen, um das Ler­nen zu erleich­tern und dem Orga­nis­mus zu ermög­li­chen, einen höhe­ren Grad der Selbst­re­gu­la­tion zu errei­chen. Der Getes­tete behält seine Auto­no­mie und die Ver­ant­wor­tung für sich selbst.

Enveda.de hat für Lieferung, Warenqualität und Kundenservice die Note "Sehr gut" (4.82 von 5.00) durch 23 Trusted Shops-Bewertungen erhalten.