Chris­tian Opitz

Chris­tian Opitz, Jahr­gang 1970, wurde bereits in frü­her Kind­heit als außer­ge­wöhn­li­che Intel­li­genz­be­ga­bung ent­deckt. Im Alter von sechs Jah­ren begann er mit dem auto­di­dak­ti­schen Stu­dium der Phy­sik und Bio­che­mie. Zuneh­mende Gesund­heits­pro­bleme, auf wel­che die Medi­zin keine Ant­wort hatte, ver­an­lass­ten ihn, sich mit drei­zehn Jah­ren der Natur­heil­kunde und Ernäh­rungs­wis­sen­schaft zuzu­wen­den.

In den fol­gen­den Jah­ren ent­wi­ckelte Chris­tian Opitz neue Kon­zepte zum Ver­ständ­nis von Gesund­heit und Hei­lung. 1989 begann er durch Vor­träge, Semi­nare, Bücher und Erfin­dun­gen sein Wis­sen mit ande­ren Men­schen zu tei­len.

Trotz gro­ßer Erfolge in sei­ner Arbeit war er ins­be­son­dere im see­li­schen Bereich nicht voll­stän­dig zufrie­den mit der Tiefe von Hei­lung und Trans­for­ma­tion, die ihm und ande­ren zugäng­lich war. Nach inten­si­vem Stu­dium ver­schie­de­ner spi­ri­tu­el­ler Tra­di­tio­nen wie Zen, Advaita, Yoga und Tao­is­mus sowie ver­schie­de­ner Schu­len der trans­per­so­na­len Psy­cho­lo­gie, kam er zu dem Schluss, das ein zen­tra­les Ele­ment authen­ti­scher inne­rer Hei­lung in den bekann­ten psy­cho­lo­gi­schen und spi­ri­tu­el­len Leh­ren fehlte.

Die­ses zen­trale Ele­ment fand er in schließ­lich in ESH und Theo­hu­ma­nity, den von Daniel Bar­ron ent­wi­ckel­ten neuen Para­dig­men für die spi­ri­tu­elle Ent­wick­lung des Men­schen. Im Som­mer 2001 begann eine inten­sive Zusam­men­ar­beit zwi­schen Chris­tian Opitz und Daniel Bar­ron, durch die eine Syn­er­gie aus ihren jewei­li­gen Ent­de­ckun­gen ent­stand. Seit­her gibt Chris­tian Opitz diese Syn­er­gie in sei­nen Semi­na­ren und in the­ra­peu­ti­scher Arbeit wei­ter.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen über Chris­tian Opitz und ESH (Emo­tive Sub­self Hea­ling) bei Earth­save Deutsch­land: Tele­fon (06172) 37318

Enveda.de hat für Lieferung, Warenqualität und Kundenservice die Note "Sehr gut" (4.78 von 5.00) durch 27 Trusted Shops-Bewertungen erhalten.